Kryolipolyse

Kältetherapie mittels Kryolipolyse

Wer kleine lästige Fettpolster an Bauch, Beinen oder Po loswerden möchte, versucht es oft zuerst mit einer Diät oder umfassendem Sportprogramm. Manchmal reicht dies aber nicht aus und kleine Fettdepots bleiben trotz aller Anstrengung zurück. Dann bietet sich eine Kältetherapie mittels Kryolipolyse an. Bei der Lipolyse werden Fettzellen abgebaut und abgetragen. Durch den gezielten Einsatz von Kälte, werden die gewünschten Fettdepots zum Abbau animiert. Die besprochenen Areale werden heruntergekühlt, sodass das Fettgewebe abstirbt und durch das Lymphsystem abtransportiert wird. Dadurch ist die Formung des Körpers systematisch durchführbar und wird daher auch meist mit dem sogenannten Body Contouring kombiniert. Der Abbau der Fettzellen mittels Kryolipolyse dauert in der Regel 8-12 Wochen, es sind aber keine Schmerzen oder Ausfallzeiten zu erwarten.
Im Gegensatz zur Fettwegspritze eignet sich die Kryolipolyse auch zur aktiven Fettreduktion und gilt seit einiger Zeit als eine gute Alternative zur klassischen Fettabsaugung. Mit der Kältebehandlung in Verbindung mit der Stoßwellentherapie lassen sich sowohl Bauch und Beine als auch Fettdepots an Hüfte und Taille behandeln. Des Weiteren können kleine Fettpolster an Oberarmen und dem Gesäß behandelt werden. Im Normalfall strafft sich die Haut aufgrund ihrer Elastizität und der langsamen Fettreduktion nach der Behandlung automatisch.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

089 / 26 58 63