Fettwegspritze

Bei manchen kleineren Fettdepots hilft weder eine Diät noch ein umfassendes Sportprogramm. Besonders an Stellen, die sich schwer trainieren lassen, wie beispielsweise an einem Doppelkinn, können auch nach einer starken Gewichtsabnahme Fettpolster zurückbleiben. In diesen Fällen kann eine Behandlung mit der sogenannten Fettwegspritze helfen. Die Fettwegspritze (oder auch Fett-weg-Spritze) kann bewirken, dass kleine Fettdepots “schmelzen”. Diese Behandlungsart ist jedoch keinesfalls mit einer Fettabsaugung vergleichbar und ist auch nicht für eine starke Gewichtsreduktion geeignet.
Bei der Behandlung mit der Fettwegspritze wird der Wirkstoff Phosphatidcholin in die zu behandelnden Areale gespritzt. Der Stoff wird aus der Sojapflanze gewonnen und regt die Fettzellen zur Auflösung an. Dieser Vorgang nennt sich Lipolyse, bei dem das überschüssige Fett aufgelöst und über die Leber abgetragen wird.

Bei größeren Fettpolstern sind mehrere Behandlungen in einem mehrwöchigen Abstand notwendig. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung kann das Ergebnis positiv beeinflussen. Zudem zieht sich die Haut durch ihre natürliche Elastizität nach dem “Abschmelzen” des Fettes selbst wieder zusammen, wenn die Fettdepots nicht all zu groß waren. Bei größeren Fettpolstern bietet sich die Behandlungsmethode daher nur in Ausnahmefällen an.
Die Behandlung mit der Fettwegspritze findet ambulant statt und ist vergleichsweise schmerzarm. Je nach zu behandelndem Areal dauert die Einspritzung des Wirkstoffs zwischen 15 und 45 Minuten. Eine weitere Möglichkeit zur Fettreduzierung bietet die Kryolipolyse.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

089 / 26 58 63